Moin,

mein Name ist Magnus!!

 

Willkommen,

ich heiße Kellie!

 

Gestatten,

ich bin Gustav!

 

      Hallo,

ich bin´s, Basti!

Hi,

ich heiße

Carlotta!

 

Mein Name ist Marla,

einen schönen guten Tag!

Stars und Sternchen

Ich kann gar nicht genug von diesen kleinen Sternen haben! Bei mir liegen schon Unmengen...

Ihr braucht 1-1,5cm breite Papierstreifen, die Länge ist relativ unwichtig, ich habe hier einfaches DIN A4 Druckerpapier der Länge nach in Streifen geschnitten. Am besten macht man das mit einer Schneidemaschine oder Lineal und Cutter, die Ränder sollten nämlich möglichst gerade und parallel sein. Man kann auch farbiges oder gemustertes Papier nehmen, es sollte nur nicht dicker als Tonpapier sein.

So, nun nehmt ihr einen Streifen und macht in ein Ende einen Knoten, den ihr flach drückt. Hierbei muss man aufpassen, dass man das Papier nicht einreisst und das sich am Ende eine möglicht gleichmässige Fünfeck-Form ergibt. Je ordentlicher der Anfang ist, umso schöner wird der Stern. Jetzt knickt ihr das kurze Ende einmal um, so, dass das Fünfeck nur noch an einer Seite den langen Papierstreifen hat. Diesen "wickelt" bzw. faltet ihr nun um das Fünfeck, immer darauf achten, dass der Streifen an der Kante schön gerade anliegt. Die Kanten gut flachdrücken. Ist der Papierstreifen zuende, steckt ihr ihn unter das schon gefaltete Papier. Manchmal muss man ein Stückchen abschneiden, damit es passt. Jetzt nochmal alle Kanten gut festdrücken und dann braucht ihr Euren Daumennagel oder ein dünnes Lineal o.ä. Jetzt muss nämlich eine Seite/Kante eingedrückt werden, das kann bei etwas dickerem Papier manchmal schwierig sein, aber Übung macht den Meister. Wenn man den "Kniff" einmal raus hat, ist es easy! Durch das Eindrücken wird der Stern "dick" und ein bisschen hohl. Ihr drückt jetzt alle anderen Seiten auch ein und schon ist ein Stern fertig! Die Größe des Stern ergibt sich durch die Breite des Papierstreifens. Je größer der Stern sein soll umso dicker und länger muss der Papierstreifen sein.

Ich habe 3 Sterne zum Üben gebraucht, jetzt kann ich sogar schon beim Fernsehen gucken falten ;-) 

Wer viel Zeit und Lust zum Falten hat, kann die Sterne z.B. als Füllmaterial für Weihnachtspäckchen nutzen. Bei mir sind sie ein Teil der Weihnachts-Tisch-Deko.

Und nun holt Euch die Sterne von Himmel! Gemütliche 1. Advent!

Denkt dran: Am Sonntag darf das erste Päckchen oder Türchen vom Adventskalender geöffnet werden!

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Sabine (Sonntag, 22 November 2015 19:52)

    Danke für die super Anleitung! Auch ich habe nun viele kleine Sterne für meine Weihnachtsdeko :)

  • #2

    Sophie (Sonntag, 13 Dezember 2015 19:48)

    Hast Du sehr gut erklärt. Nun habe ich auch jede Menge süße kleine Sterne.

  • #3

    Ангелина (Sonntag, 18 Dezember 2016 19:28)


    Спасибо за большие инструкции!

  • #4

    Marlies (Donnerstag, 23 März 2017 10:41)

    Hallo,
    ich liebe diese Sterne ebenfalls und könnte mir vorstellen, daß man darin auch nette Botschaften oder Glückwünsche (à la Glücksksks) verstechen und zum neuen Jahr, Geburtstag oder anderen Anlässen verschenken kann....
    Einen lieben Gruß von Marlies